Kalbskotelett mit Sellerie-Zimt Sauce

Bei meiner Expedition nach München habe ich vier perfekt geschnittene Kalbskotelett auf dem Viktualienmarkt gekauft. Gebraten habe ich sie in Salbei Zitronen Butter, dazu gibt es eine Sellerie-Zimt Sauce, als Beilage Karotten-Rote Bete Türmchen. Fleischeslust mit Wintergemüse. Weiterlesen

Zimtpflaumen mit Grießknödel und Ziegenjoghurt-Mousse

Klassiker No. 3: Zimtpflaumen mit Grießknödel ist ein typisches Gericht der “Neuen deutschen Küche” aus den 80er. Ein einfaches Rezept, das durch eine Ziegenjoghurt-Mousse raffiniert um eine milchig-schokoladigen Komponente ergänzt wird. Weiterlesen

Tafelspitz mit Meerrettich- Sauce und Apfelgelee

TafelspitzKlassiker No.2: Tafelspitz ist der Klassiker aus der Wiener Küche. Traditionell serviert mit Meerrettich – österreichisch Kren – Apfel und Wurzelgemüse. Das Fleisch muss mehrere Stunde sieden, richtig mürbe sein und am besten nach dem Kochen noch eine Nacht in der Brühe liegen. Dazu dünn geschnittene und knusprig kross gebratene Kartoffelscheiben. “Hola-Diiüürüüü-DiiRiiii” Weiterlesen

Topfenknödel mit
Kumquats-Ragout

Für mich als Norddeutschen mit schwäbischem Migrationshintergrund waren Topfenknödel (Topfen, so wird in Österreich der Quark genannt) ein völlig fremdes Terrain. Klopse aus Quark – und dann auch noch süß! Der erste Versuch ist auch gründlich in die Hose gegangen. Zuviel Gries statt Toastbrotbrösel machen die Knödel gummiartig. Beim zweiten habe ich mich genau an das Topfenknödel-Rezept von Eveline Exner aus ihrem Blog “Küchentanz” gehalten und voila! pralle, runde und quarkig-zart schmeckende Kugeln gezaubert. Weiterlesen

Blanquette de veau

Traditonelle Gerichte aus der französi­schen Landküche, wie Blanquette de veau
– Kalbsfrikasse in weißer Cremesauce – sind mir meist zu gehaltvoll. Wenn man zum Andicken statt einer Roux eine helle Gemüsepaste nimmt, wird die Sauce bekömmlicher und würziger. Und mit Morcheln zum einem wahren Festessen.
Als Beilage passen rote Möhren und schmale Bandnudeln, wie es Georges Auguste Escoffier in seinem “Le Guide culinaire” schon 1903 als Zutat für sein “Blanquette de Veau a l’Ancienne” vorgeschlagen hat. Weiterlesen