Spargelsalat mit Estragon-Orangen Vinaigrette

Mein neuer Rezeptpapst ist Thomas A. Vilgis mit seiner wissenschaftlichen Anleitung Aromen zu kombinieren. Zu Spargel passt eine Vinaigrette mit milder, fruchtiger Säure (Orangesaft und Olivenöl), Anis-/Waldmeisterartige Kräuter (Estragon ergänzt mit Tonkabohne). Rauke, die sich gut mit den grünen Aromen des Spargels paart und Kartoffeln, die das Spargelaroma verstärken.
Voila! Hier ist das Rezept “Spargelsalat mit Estragon-Orangen Vinaigrette”. Weiterlesen

Rhabarber mit Tonkabohnen Mousse

…das darfst du nochmals kochen, das musst du nochmals kochen, das muss unbedingt in deinen Blog. Wenn meine schärfste Kritikerin, Frau.L das sagt, weiß ich das Rezept ist gelungen. Und es ist nicht einmal aufwändig. Für die Mousse Sahne mit Tonkanbohnen aromatisieren, Schlagsahne unterziehen und mit Rum abschmecken. Rhabarber passt dazu ganz wunderbar! Weiterlesen

Safran Rhabarber-Ragout
mit Panna Cotta

Frühling, Frühling, Frühling, Rhabarber, Rhabarber, Rhabarber.
Wenn es Rhabarber auf dem Markt gibt, ist auch der kulinarische Frühling da. Es ist immer das erste Obst – ja, ich weiß, Rhabarber ist ein Gemüse – das ich im Frühjahr koche. Safran Rhabarber-Ragout mit Panna Cotta ist eine Variante mit Orangensaft und Safran, die den besonderen Rhabarbergeschmack betonen und die grüne Farbe des Rabarber appetitlich hervorheben.
Und die Panna Cotta; sahnig im Geschmack und samtig in der Textur, eine Insel auf der sich der Gaumen enstpannen kann.
Ach, was bin ich mal wieder koch-poetisch. Weiterlesen

Rhabarber mit
Vanille-Bavaroise

Nachgekocht, die Zweite: Rhabarber mit Vanille-Bavaroise ist ein Mix aus eigenem und fremden Rezept: das Rhabarber-Kom­pott und das Rhabarber-Sorbet ist meines. Die Vanille-Bavaroise mit Joghurt ist eine Kreation der Sterneköchin Tanja Grandits, veröffentlicht in ihrem Kochbuch “Aroma pur. Meine Weltküche”, das raf­finierte aber meist leicht nachzu­kochende Rezepte enthält. Einfach Aroma pur! Weiterlesen

Grießflammeri mit Mango- und Rhabarber-Sauce

Ein Rezept aus den frühen Tagen der „Nouvelle Cuisine“, in der aus dem umgangssprachlichen Grießpudding ein Grießflammeri wurde. Ich liebe diesen nussigen Geschmack von Dinkelgrieß, der in Sahne gepackt und mit Orangenschale abgrundet wird. Dazu zwei kräftige Fruchtsaucen: Mango und Rhabarber. Weiterlesen