Limetten-Ingwer-Huhn

Kommentar hinterlassen

Limetten-Ingwer-HuhnWie beiläufig, beim Umblättern der Seiten, habe ich in Tanja Grandits “Gewürze” ein herrlich leichtes Sommergericht entdeckt. Das Huhn mit Limette und Ingwer, eine klassisch südostasiatische Kombination bekommt durch den Zimt eine überraschende Note und durch Kurukuma eine leckere Farbe. Dazu serviert Frau Grandits kleine Rosmarinkartoffeln in etwas Butter geschwenkt.

Zutaten für 2 Personen

  • 2 Hühnerbeine
  • 40 g Butter
  • 1 El fein gehackte Ingwerwurzel
  • ½ Tl Zimt
  • ¼ Tl Kurukuma
  • 1 Msp Cheyennepfeffer
  • 2 Limetten
  • Salz
  • 400 g kleine Kartollfeln
  • 2 Zweige Rosmarin

Zubereitung Limetten-Ingwer-Huhn

Die Butter in einer kleiner Pfanne erwärmen, gehackte Ingwerwurzel, Abrieb einer Limette, Zimt und Kurukuma, sowie den Cheyennepfeffer zugeben.
Die Hühnerbeine von alle Federresten und – kielen befreien, kräftig salzen und mit der Limetten-Ingwer-Butter einpinseln.
Den Ofen auf 165° vorheizen, die Hühnerschenkel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 30 Minuten garen.
Zwischen durch umdrehen und immer wieder mit der Limetten-Ingwer-Butter bestreichen. In den letzten 5 Minuten den Grill einschalten und rundum knusprig braun werden lassen.
In der letzten Minute die Beine mit jeweils zwei dünnen Limettenscheiben belegen.
Für die Rosmarinkartoffeln, die Kartoffeln mit Schale kochen, vom Rosmarin die Nadeln abstreifen und fein hacken. Die Kartoffeln schälen, im gehackten Rosmarin wälzen und in etwas Butter schwenken, sodaß die Kartoffeln heiß und der Rosmarin nicht mehr roh aber auch nicht braun ist. Mit grobem Meersalz salzen.
Im übrigen nimmt Frau Grandits Zitronenschalen statt Limetten.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


... Eingabe erforderlich

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>