Blutorangen-Törtchen

Kommentar hinterlassen

Ein fruchtiges und leichtes Dessert mit Ge­würzen des Morgenlandes: Kardamon, Sternanis, Nelke, Zimt und Ingwer. Harmoniert wunderbar mit der Säure und Frucht der Orangen. Der erfrischende Abschluss nach einem opulenten Menü, gerade das Richtige für Weihnachten. Dazu eine fluffige Kaffeemousse mit weißer Schokolade und Sesamcracker. - total lecker! Gruss Löwe.

Zutaten (für 4 Personen)

    Zutaten Blutorangen

  • 5 große Bio-Orangen
  • 1 kg Blutorangen für 500 ml Saft
  • 6 Kapseln grüner Kardamon
  • 1 Stück Ingwer (ca. 5 g)
  • 1 Sternanis Stern
  • 1 Nelke
  • 1 Stange Zimt
  • 20 g brauner Zucker
  • Orangenschale von 1 Orangen
  • Orangenzesten von 1 Orangen
  • 6 Blatt Bio-Gelatine
  • 20 g heller Zucker
  • 1 Granatapfel
  • 4 Dessertringe (7-8 cm Durchmesser)

Zutaten Sandboden (Sablés)

  • 60 g Butter, Zimmertemperatur
  • 1/2 Eigelb
  • 85 g Mehl
  • 15 Speisestärke
  • Abrieb einer 1 Orange
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten weiße Schokoladen Mousse

  • 150 g weiße Schokolade
  • 300 ml Sahne
  • 1 handvoll Kaffeebohnen
  • 1 Päcken Vanillezucker
  • 1 kl. Prise Fleur de Sel

Zutaten Sesam-Cracker

  • 20 g brauner Zucker
  • 30 g Sesam
  • 1/2 Tl Orangensaft
  • 1/2 Tl Sesamöl

Zubereitung Sesam-Cracker

In einem Topf den Zucker in etwas Wasser auflösen, alles unter ständigem Rühren langsam erhitzen bis zu hellem Karamell (135°Celsius). Dann den Sesam einrühren und etwas anrösten lassen. Auf einer eingeölte Backmatte, am besten dafür Sesamöl nehmen, aufbringen, abkühlen lassen bis es handwarm ist und dann dünn auswalzen.

Zubereitung weiße Schokoladen Mousse

Für die Schokoladen Mousse 100 ml von der Sahne mit den Kaffeebohnen aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Die weiße Schokolade in kleine Stücke schneiden, dann die heiße Kaffeesahne durch ein Sieb über die Schokoladenstücke gießen und so lange rühren bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen und für 1 Stunden in den Kühlschrank, ebenso die restliche Sahne.
Dann die gekühlte Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, die Schlagsahne in drei Portion unter die Schokoladenmasse ziehen und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Zubereitung Sandboden

In einer Schüssel Butter, Zucker, den Orangenabrieb und die Prise Salz mit einem Rührmixer schaumig rühren. Das Eigelb, Mehl und Speisestärke zugeben und kurz zu einem homogenen aber trockenen Teig verarbeiten und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig auf einer Backmatte/Backpapier 4 mm dick ausrollen. Dann 4 Böden mit den Dessertringen ausstechen und bei 170° 15 Minuten und weiter 7 Minuten bei 150° im Ofen backen. Abkühlen lassen.

Zubereitung Blutorangen Törtchen

Die 4 Dessertringe auf den Boden einer runden Kuchen-Spring-Form stellen, den Sandboden einlegen und ab in den Gefrierschrank.

Die 5 Orangen mit einem scharfen Messer filetieren, die dünne Häutchen um die Orangenspalten entfernen. Orangen in einem Sieb abtropfen lassen. Den Saft beiseite stellen. Auch die Spalten für 20 Minuten in den Gefrierschrank.

In der Zwischenzeit die Blutorangen auspressen für einen halben Liter Saft. Alles in einen Topf geben, mit den Gewürzen aufkochen und langsam auf 300 ml reduzieren. Die Essenz sollte kräftig nach Gewürzen schmecken, der Kardamon dominieren.
Die 6 Blatt Gelatine mit einer Haushaltsschere klein schneiden und 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
Nun Zucker zur Blutorangen-Essenz geben, so abschmecken, dass die Säure der Orangen noch deutlich zu schmecken ist. Etwas abkühlen lassen (unter 80°), die gut ausgedrückte Gelatine hinzufügen, gut durchrühren und weiter abkühlen. Die Temperatur bei 30° halten.
Um das Aroma zu verstärken, kann man zum Schluß noch Schale – nur das Orange – für 5 Min. zugeben.


 

Die gefrorenen Dessertringe mit dem Sandboden aus dem Gefrierschrank nehmen. Mit einer Schöpfkelle vorsichtig etwas von der Blutorangen-Essenz in die Ringe geben, diese dabei fest andrücken. Je kälter die Ringe sind, um so schneller wird die Gelatine fest. Wenn die Blutorangen-Essenz fest geworden ist, die Dessert-Ringe mit den Orangen-Filets so auffüllen, dass sie den Rand der Dessertringe nicht berühren. Dann mit der restlichen Blutorangen-Essenz bis zum Rand ausgießen. Zurück in den Gefrierschrank bis sie fest sind (nach ca. 3 Stunden).

Für die Deko dünne Zesten aus der Orangenschale schneiden und in Wasser weich kochen. Dann das Wasser weg schütten, einen Tl Orangensaft und 50 g Zucker zugeben und karmellisieren lassen, beiseite stellen und fest werden lassen.

Servieren

Vor dem Servieren die Dessertringe vorsichtig mit einer Messerpalette abheben, auf den Tellern platzieren. Anschließend mit einem kleinen Küchenmesser am Rand vorsichtig entlang fahren und den Ring abziehen. Sollte problemlos gehen, wenn nicht, das Messer kurz in heißem Wasser anwärmen, dann löst sich Masse besser vom Rand.
Die Blutorangen Törtchen mit den kandierten Orangenzesten, Granatapfelkernen und Stücken von den Sesam-Crackern garnieren und mit Nocken von der weißen Schokoladenmousse servieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


... Eingabe erforderlich

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>